Maja Biel

Maja Biel

Maja Biel ist Ökotrophologin und als Ernährungsberaterin selbstständig. Nachdem sie ein Volontariat zur Medizinjournalistin absolviert und für verschiedene Food- und Healthmagazine geschrieben hat, berät sie heute Patient:innen in ihrer Praxis für Ernährungsberatung in Hamburg-Eppendorf.

Was ist eine ausgewogene Ernährung?

Das Sinnvollste, um langfristig abzunehmen und sich zudem gut mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen, ist eine ausgewogene Ernährung. Doch was heißt das genau? Erfahre hier, wie du dich im Alltag praktisch ausgewogen ernährst.

Präadipositas

Adipositas ist der medizinische Begriff für starkes Übergewicht. Präadipositas ist die Vorstufe davon. Ob du davon betroffen bist und was du tun kannst, um abzunehmen, erfährst du hier.

Die Ernährungspyramide

Die Ernährungspyramide ist eine praktische Hilfe, um deine täglichen Mahlzeiten sinnvoll zusammenzustellen. Wer sich an der Pyramide orientiert, ernährt sich ausgewogen, muss auf nichts verzichten und kann so ein gesundes Gewicht erreichen und auch halten.

Was ist eine Portion?

Die Portionsgröße spielt beim Abnehmen eine große Rolle. Wer sich auf Dauer angewöhnt hat, immer sehr große Portionen von Lebensmittel zu essen, die schlechter sättigen, nimmt damit eher zu beziehungsweise schwieriger ab. Die richtige Portionsgröße hingegen kann das Abnehmen unterstützen und bietet eine gute Orientierung im Alltag.

Wie viel Wasser am Tag trinken?

„Viel trinken ist wichtig“ heißt es immer. Wie viel Wasser es pro Tag wirklich sein sollte, welche Getränke, das Abnehmen erschweren können und ob wir auch zu viel trinken können, erfährst du hier.

Auf Kohlenhydrate beim Abnehmen verzichten?

Kohlenhydrate werden, gerade wenn es ums Abnehmen geht, viel diskutiert. Viele Diäten setzen auf möglichst wenig Kohlenhydrate. Dabei kommt es vor allem auf die richtigen Lebensmittel und die passende Kombination an.

Stoffwechsel anregen und so schneller abnehmen?

Den Stoffwechsel anzuregen, soll beim Abnehmen helfen. Doch was heißt das eigentlich? Was ist der Stoffwechsel und was hat er mit dem Gewicht zu tun? Hier bekommst du Klarheit und Tipps, was du konkret tun kannst.

Hyperlipidämie

Bei der Stoffwechselstörung Hyperlipidämie sind die Fette im Blut erhöht. Das kann verschiedene Folgeerkrankungen fördern. Die gute Nachricht: Die passenden Maßnahmen können die Blutwerte wieder normalisieren und nebenbei das Abnehmen unterstützen.

Essstörungen: Ursachen und Behandlungen

Essstörungen sind ernstzunehmende Erkrankungen für die es Expert:innen und Wege zur Behandlung gibt. Wenn du etwa dein Essen stark kontrollierst, deine Gedanken sich ständig ums Essen oder nicht-Essen drehen oder du wie fremdgesteuert große Mengen auf einmal isst, könnte das auf eine Essstörung hindeuten.

Was sind gesunde Fette?

Lange galt Fett als vermeintlicher Dickmacher. Heute wissen wir, dass es große Unterschiede zwischen den einzelnen Fetten gibt. Bestimmte Fette brauchen wir sogar unbedingt, um gesund zu bleiben. Und: Fett in der Ernährung ist kein Hindernis, um bei einer Adipositas erfolgreich Gewicht zu verlieren.

So kann Abnehmen in den Wechseljahren gelingen

In den Wechseljahren stehen die allermeisten Frauen vor spürbaren Veränderungen. So auch in Hinblick auf ihren Gewichtsverlauf. Die Wechseljahre sind jedoch kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Trotz veränderter Hormone ist es möglich, das erhöhte Gewicht zu reduzieren.

Apfel mit Maßband

Gesund abnehmen: Gewicht reduzieren und halten

Das Angebot an Diäten und Methoden zum Abnehmen ist groß. Um auf gesundem Wege abzunehmen und vor allem nicht wieder zuzunehmen, solltest du auf ein paar entscheidende Grundlagen achten. Denn es gibt zwar viele Wege Gewicht zu verlieren, doch nicht alle unterstützen dich dabei dein Gewicht auch langfristig zu halten.

Lebensmittel zum Abnehmen 

Es gibt Lebensmittel, die über eine sehr hohe Energiedichte verfügen und somit beim regelmäßigen Verzehr dazu beitragen können, eine Gewichtszunahme und Adipositas fördern. Es gibt aber auch Lebensmittel, die aufgrund ihrer niedrigen Energiedichte dabei helfen abzunehmen. Wenn du weißt, was zum Abnehmen vorteilhaft ist und wie du satt wirst, kannst du in deinem Alltag gute Essens-Entscheidungen treffen.

Beeinflusst Alkohol das Abnehmen?

Ein regelmäßiger Alkoholkonsum kann das Abnehmprojekt deutlich erschweren. Den Alkohol zu reduzieren oder ganz darauf zu verzichten dagegen, macht das Abnehmen leichter. Doch woran liegt das? Erfahre in unserem Artikel, welchen Einfluss Alkohol auf unseren Körper hat und welche Alternativen es gibt.

Sind Light-Produkte ungesund?

Kein Zucker, fettarm, kaum Kalorien – Light-Produkte sind beliebt und werden oft als „gesunde“ Alternative verkauft. Was die Hersteller aber nicht verraten, die Produkte können auch Nachteile haben.  

Medikamente zum Abnehmen

Es gibt Medikamente, die das Abnehmen unterstützen können. Welche das sind, wie du sie erhältst und was du selbst tun kannst, um gesund abzunehmen und dein Gewicht langfristig zu halten, erfährst du hier.

Abnehmen wegen Diabetes

Die meisten Menschen mit Diabetes sind übergewichtig. Die Stoffwechselerkrankung entsteht vor allem durch eine übermäßige Kalorienaufnahme, zu viel Gewicht und besonders durch zu viel Bauchfett. Die gute Nachricht: Mit der passenden Ernährung kannst du die Erkrankung gut in den Griff bekommen.

Ärztliche Hilfe bei Adipositas

Ärztliche Hilfe ist bei Adipositas unbedingt notwendig. Das starke Übergewicht gilt als chronische Erkrankung und kann eine Reihe von Folgeerkrankungen mit sich bringen. Bestimmte Ärzt:innen sind auf Adipositas spezialisiert.

Kurzatmigkeit bei Übergewicht

Menschen mit starkem Übergewicht sind nicht nur schneller aus der Puste, sie können auch eher Atemwegserkrankungen entwickeln. Der Grund: Übergewicht belastet die Lungen. Eine Gewichtsabnahme wirkt sich positiv auf die gesamte Gesundheit aus und verbessert auch die Atmung.

Ursachen von Adipositas

Eine übermäßige Energieaufnahme und zu wenig Bewegung sind häufig die entscheidenden Gründe dafür, dass eine Adipositas entsteht. Erfahre hier, was weitere Ursachen von Adipositas sind.

Sättigungsgefühl: Wann bin ich wirklich satt?

Den Zeitpunkt der perfekten Sättigung abzupassen, ist oft gar nicht so leicht. Zu erkennen, wann man satt ist, ist für Menschen mit Übergewicht besonders wichtig, um abzunehmen. Mit diesen Tipps kannst du es üben.

Bauchfett loswerden

Wenn du Gewicht abnimmst, ist es wahrscheinlich, dass du auch früher oder später Bauchfett verlierst. Hier erfährst du, wie du Bauchfett los wirst und wie Fettabbau generell funktioniert.

Bauchfett: Diese Arten gibt es

Bei Übergewicht ist nicht nur die Zahl auf der Waage entscheidend, sondern auch wie das Körperfett verteilt ist. Oft ist die Rede von „ungesundem Bauchfett“ – und das hat seinen Grund. Das Fett, das um die Organe sitzt, ist ein Risikofaktor für eine Reihe von Folgeerkrankungen.

Die Nahrungsbestandteile

Unsere Lebensmittel setzen sich aus verschiedenen Nahrungsbestandteilen zusammen. Je nachdem, welche Bestandteile die Lebensmittel enthalten, können sie dazu führen, dass wir an Gewicht zunehmen oder abnehmen, dass wir gesund sind oder krank werden.

So findest du Motivation zum Abnehmen

“Motivation ist der Schlüssel zum Erfolg” und die Voraussetzung dafür, dass du deinen Weg zu weniger Gewicht erfolgreich beschreitest. Wir verraten dir, wie du deine Motivation findest und Hürden überwindest, um dein Ziel der Gewichtsabnahme langfristig zu erreichen.

Man mit Übergwicht schläft

Pickwick-Syndrom: Ursachen, Folgen, Behandlung

Bei dem Pickwick-Syndrom handelt es sich um eine spezielle Form der obstruktiven Schlafapnoe – eine Atemschwäche, die sich vor allem nachts bemerkbar macht. Ausschließlich Menschen mit starkem Übergewicht (Adipositas) sind von dem Syndrom betroffen.

Ärztin misst Blutdruck

Das Metabolische Syndrom

Das Metabolische Syndrom – auch als „Tödliches Quartett“ bekannt – ist eine Kombination verschiedener Krankheiten beziehungsweise Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit der passenden Ernährung und Bewegung ist es möglich, das Krankheitsrisiko zu senken.

Fettleber bei Übergewicht

Etwa 85 Prozent aller Menschen mit Adipositas haben eine Fettleber. Wer seine Fettleber heilt, unterstützt damit seinen Stoffwechsel und das Abnehmen fällt leichter. Mit der passenden Ernährung ist das möglich.
Hier findest du wichtige Informationen zu Ursachen, Diagnose und die Behandlung der Fettleber.

Ernährung nach Herzinfarkt

Nach einem Herzinfarkt ist eine Ernährungsumstellung entscheidend, um einem neuen Infarkt vorzubeugen. Mit der passenden Ernährung kannst du dein Herz stärken. Ebenso hilft eine herzgesunde Ernährung dabei, dauerhaft gesund zu bleiben.

WHR-Rechner

Mit unserem WHR-Rechner kannst du deine Waist-Hip-Ratio berechnen und so dein Risiko für koronare Herzkrankheiten bewerten.

BMI-Rechner

Der Body-Mass-Index (BMI) ist ein Maß, um das Körpergewicht einzuordnen. Mit unserem BMI Rechner kannst du deinen Body-Mass-Index berechnen und so herausfinden, ob eine Adipositas besteht.

Frau mit Adipositas streckt sich

Möglichkeiten der Adipositas Behandlung

Das Ziel der Adipositas-Therapie ist die Gewichtsreduktion. Mit einer ganzheitlichen Behandlung kannst du so deine Lebensqualität deutlich verbessern und das Risiko für Folgeerkrankungen senken. Dabei gibt es sowohl ärztliche Hilfe, als auch finanzielle Unterstützung von der Krankenkasse.

Magenverkleinerung bei Adipositas

Eine Magenverkleinerung kann Menschen mit extremer Adipositas bei der Gewichtsabnahme helfen, wenn andere Therapien keinen Erfolg bringen. Sind bestimmte Voraussetzungen erfüllt, zahlt die Krankenkasse eine Operation. Wichtig: Die Ernährung muss dauerhaft umgestellt werden und es besteht eine lebenslange Nachsorge.

Ernährungstherapie bei Adipositas

Bei der Entstehung von Adipositas spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle. Daher ist die Ernährungstherapie eine grundlegende Maßnahme, um abzunehmen. In der Ernährungstherapie lernst du, mit welcher Ernährung du ein gesundes Gewicht erreichst und vor allem, wie du die passende Ernährung auf Dauer in deinem individuellen Alltag umsetzt.

Ernährungsplan bei Adipositas

Das Ziel einer Adipositas-Therapie ist eindeutig: Durch eine Lebensstiländerung zu mehr Gesundheit zu verhelfen. Dabei ist eine langfristige Gewichtsreduktion besonders wichtig. Auf dem Weg zu einer ausgewogenen Ernährung kann ein Ernährungsplan zu beginn unterstützend sein. Wir haben für dich einen kostenlosen Ernährungsplan für eine Woche zusammengestellt.

So nimmt man am besten ab: Abnehmtipps

Ein paar Kilos zu verlieren ist oft gar nicht so schwer. Das Gewicht langfristig zu reduzieren und auch dauerhaft zu halten, dagegen schon. Wir verraten dir, wie abnehmen wirklich funktioniert.

Abnehmen ohne Jojo-Effekt

Wenn das Gewicht nach dem Abnehmen wieder steigt – bis zum Ausgangsgewicht oder sogar über das ursprüngliche Gewicht hinaus – spricht man vom Jojo-Effekt. Mit der richtigen Methode und diesen Tipps kannst du den gefürchteten Jojo-Effekt vermeiden.

Saftkur: Zum Abnehmen geeignet?

Bei einer Saftkur ernährst du dich über einen festgelegten Zeitraum nur von Saft. Es gibt verschiedene Gründe, warum das sinnvoll sein kann. Wie Saftfasten funktioniert und ob es auch zum Abnehmen geeignet ist, erfährst du hier.

Welche Diäten gibt es?

Die Auswahl an Diäten ist groß und ständig gibt es neue Trends. Damit es mit dem Abnehmen klappt, ist es wichtig, eine Ernährung zu finden, die zu dir und deinen Bedürfnissen passt. Wir geben dir einen Überblick über die erfolgreichsten Diäten.

Eiweiß-Diäten: Deswegen sind sie erfolgreich

Eiweiß ist der wichtigste Nährstoff, wenn es ums Abnehmen geht. Eine erfolgreiche Diät – ohne Hunger, Heißhunger-Attacken und Jojo-Effekt – ist nur mit der passenden Menge Eiweiß möglich.

Adipositas: Was zahlt die Krankenkasse?

Besteht die Diagnose Adipositas, bezuschussen Krankenkassen verschiedene Behandlungen – für manche Therapien werden die Kosten auch ganz übernommen. Hier ein Überblick zur finanziellen Unterstützung.

Frau beißt in Donut

Hunger und Appetit – Was ist der Unterschied? 

Gerade ist das Abendessen beendet, doch schon ist der Hunger wieder da? Handelt es sich hierbei wirklich um Hunger oder vielleicht nur um Appetit? Mit etwas Übung ist es leicht, den Unterschied zu erkennen.

Hände greifen nach Schokoladenpapier

Binge-Eating-Syndrom

Wiederkehrende Essattacken mit regelrechtem Kontrollverlust deuten auf das sogenannte Binge-Eating-Syndrom hin. Dieses ist nicht zu verwechseln mit dem klassischen Heißhunger, den die meisten Menschen kennen.

Frau mit Adipositas kocht

Hilfe bei Adipositas – Wo du sie findest

Menschen mit Adipositas brauchen Unterstützung. Hierzu sind Expert:innen da, wie Ernährungs- und Verhaltenstherapeut:innen und Ärzt:innen, die auf Adipositas spezialisiert sind. Professionelle Hilfe bekommst du in Einzeltherapien, Gruppen und auch online.

Waage zeigt über 120kg

Folgeerkrankungen von Adipositas

Menschen mit Adipositas haben ein erhöhtes Risiko für eine Reihe von Krankheiten. Vor allem das vermehrte Bauchfett verändert den Stoffwechsel so, dass über kurz oder lang Folgeerkrankungen entstehen.

Adipöse Frauen am Strand

Diese Adipositas Grade gibt es

Adipositas ist der medizinische Begriff für starkes Übergewicht. Innerhalb der Adipositas gibt es verschiedene Grade. Mit dem Grad der Adipositas erhöht sich nicht nur das Gewicht, sondern auch das Risiko für Folgeerkrankungen.

Low-Carb-Diät

Unterschiedliche Formen der Low-Carb-Diät können beim Abnehmen helfen. Studien belegen außerdem, dass Low Carb einen positiven Effekt auf bestimmte Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes Typ 2, Fettleber und erhöhten Blutfettwerten haben kann. Wir verraten, wie Low Carb funktioniert und wie du dabei satt wirst.

Bluthochdruck bei Übergewicht

Bluthochdruck ist eine typische Folgeerkrankung von Übergewicht. Die gute Nachricht: Der Blutdruck sinkt meist mit einer Gewichtsabnahme – hier kommt es auch auf die passende Ernährung an.

Paleo-Diät: Zum Abnehmen geeignet?

Die Paleo-Diät ist auch als Steinzeiternährung bekannt. Wie der Name schon sagt, kommen hier nur Lebensmittel auf den Tisch, die schon unsere Vorfahren gegessen haben sollen. Ob du mit dieser Diät wirklich nachhaltig abnehmen kannst, erfährst du hier.

Emotionales Essen

Emotionales Essen verstehen und Alternativen finden

Bei Stress, Ärger und Traurigkeit zum Essen greifen – dieses Verhaltensmuster wird auch als „Emotionales Essen“ bezeichnet. Wenn du lernst, deine wirklichen Bedürfnisse dahinter zu erkennen, ist es möglich, alternative Handlungsmöglichkeiten zu finden.

Rezept-Code

BMI-Rechner

Deine Größe

Dein Gewicht

✔ Du kannst zanadio zu 100 % als Kassenleistung erhalten