Eine Erfolgsgeschichte aus Köln

Eine zanadio-Nutzerin berichtet, dass sie durch ihr Übergewicht in der Notaufnahme landete und nun fast 40kg abgenommen hat.

Inhalte

Magst du dich kurz vorstellen?

Ich bin K. B. aus Köln. Ich bin Diplom-Heilpädagogin, 51 Jahre alt und alleinerziehende Mutter von vier Kindern.

Was war der Auslöser für dich, um abzunehmen?

Auf jeden Fall meine Gesundheit. Ich hatte einfach zu viel Gewicht. Und würde mich seit meinen 16. Lebensjahr als essgestört bezeichnen. Anfang Mai 2021 wurde ich richtig krank und lag in der Notaufnahme der Uniklinik Köln mit einem besorgniserregenden Bluthochdruck. Ich dachte, meine letzte Chance ist eine Magenband-OP… Zum Glück traf ich im Internet auf zanadio.

Und hast du ein bestimmtes Ziel, was mit dem Abnehmen verbunden ist?

Ich möchte vor allem gesund werden und bleiben und fit sein bis ins hohe Alter.

Wie bist du auf zanadio gekommen?

zanadio habe ich durch Zufall im Internet kennengelernt.

Was ist für dich an zanadio anders als an anderen Abnehmprogrammen, die du schon gemacht hast?

Anders ist auf jeden Fall die persönliche und individuelle Begleitung. Das war für mich das Ausschlaggebende. So etwas hatte ich mir immer gewünscht und habe es durch zanadio bekommen.

Wie hast du es geschafft, mehr Bewegung in deinen Alltag zu bringen?

Schrittweise. Am Anfang bin ich wegen meines hohen Gewichtes nur spazieren gegangen, aber das war wichtig für mich.

Hast du Tipps für unsere Nutzer:innen, wie man motiviert bleiben kann?

Motiviert bleiben! Das eine Ziel nicht aus den Augen verlieren. Nach vorne schauen – niemals zurück!!!! Dieses Gefühl, die nächst kleinere Kleidergröße kaufen zu können, ist unbeschreiblich toll! Geil – einfach wunderbar!

Wieviel hast du bereits abgenommen und was ist dein Ziel?

Insgesamt habe ich jetzt 38,9 kg abgenommen. Das Ausgangsgewicht war etwas höher als ich mit zanadio gestartet bin. Mein Ziel wären noch so 13-15 kg – das wäre toll.

  • zanadio ist ein digitales Abnehmprogramm mit einem ganzheitlichen Therapieansatz. Entwickelt von Fachkräften mit langjähriger Erfahrung in der Behandlung von Adipositas.

Auch interessant:

Bauchumfang messen: So geht’s richtig

Zur Diagnose von Übergewicht und Adipositas ist der BMI nach wie vor das Mittel der Wahl. Seit einigen Jahren rückt aber auch vermehrt der Bauchumfang ins Auge von Ärzt:innen und Ernährungsberater:innen. Der Grund ist, dass nicht nur Gewicht und Körperfettanteil, sondern auch die Verteilung des Fettgewebes am Körper eine große Rolle bei der Entstehung von Krankheiten und Komplikationen spielen.

zanadio

zanadio

Rezept-Code

BMI-Rechner

Deine Größe

Dein Gewicht

✔ Du kannst zanadio zu 100 % als Kassenleistung erhalten