Allgemeines

Als Adipositas wird starkes Übergewicht, auch Fettleibigkeit oder Fettsucht, bezeichnet. Ab einem BMI von 30 gilt eine Person als adipös. Mehr zur Definition.

Es gibt drei Grade von Adipositas, welche nach dem BMI unterteilt werden: Grad 1 (BMI > 30 – 35), Grad 2 (BMI > 35 – 40) und Grad 3 (auch Adipositas permagna oder morbide Adipositas genannt) ab einem BMI > 40. Mehr Details hier.

Adipositas kann unterschiedliche Folgen haben: Neben der häufigen psychischen Belastung begünstigt Adipositas auch Stoffwechselstörungen wie Diabetes Typ 2, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und weitere Folgeerkrankungen. Mehr zu den Folgen durch starkes Übergewicht.

Die Behandlung von Adipositas sollte auf eine langfristige, dauerhafte Gewichtsreduktion von mindestens 5% abzielen. zanadio bietet dafür eine multimodales, digitales Therapieprogramm, welches wissenschaftlich fundiert ist. Mehr Hintergründe dazu hier.

Verschreibung

Eine App auf Rezept ist eine Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA), die von Ärzt:innen verschrieben werden kann und bei entsprechender Diagnose direkt von allen gesetzlichen Krankenkassen erstattet wird. Mehr Informationen und alle gelisteten DiGA findest du hier.

zanadio kann durch eine Ärzt:in oder Psychotherapeut:in bei der Diagnose „Adipositas“ verschrieben werden. Hier findest du mehr Informationen.

Bei Verschreibung durch eine Ärzt:in oder Psychotherapeut:in werden die Kosten der zanadio App zu 100% von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Es muss die Diagnose „Adipositas“ vorliegen. Außerdem musst du 18 Jahre oder älter sein, einen BMI von 30-40 haben und bereit sein für eine selbstständige Adipositas-Therapie per App. Mehr Infos hier.

Ja. Es darf noch keine adipositaschirurgische Operation durchgeführt worden sein und es dürfen keine schweren körperlichen Begleiterkrankungen vorliegen.

Jede Ärzt:in darf zanadio verschreiben, z.B. deine behandelnde Hausärzt:in, oder auch ein Telemediziner:in, den du hier finden kannst.

Ja. Auf der zanadio Seite findest du eine Zusammenstellung aller notwendigen und hilfreichen Informationen für dich und deine Ärzt:in als PDF.

Nachdem das Rezept gegen einen Rezept-Code eingetauscht wurde, rechnen wir die Kosten direkt mit der Krankenkasse ab.

zanadio wurde nach Prüfung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in die Liste der verordnungsfähigen Produkte aufgenommen und wird damit von allen gesetzlichen Krankenkassen vollständig erstattet.

Ja. Die Kosten werden grundsätzlich von allen Kassen übernommen. Wir empfehlen dir, vorab die Krankenkasse zu kontaktieren, da die App zunächst von dir bezahlt werden muss.

Nein. zanadio ist ein neues Programm und erfüllt alle Anforderungen der Kassen an ein MMK, jedoch sind wir noch nicht offiziell als MMK anerkannt.

Nein. zanadio ist eine Therapie, keine Präventionsleistung.

Bedienung

zanadio funktioniert auf allen Smartphones, die folgende Betriebssysteme haben: iOS Version 12 oder höher, Android Version 5 oder höher.

Für das Programm benötigst du nur die zanadio App. Optional ist ein Zusatzpaket mit automatisiertem Tracking (Bewegungstracker & Waage) sowie persönlichem Coaching für 29,99 Euro / Monat hinzubuchbar (voraussichtlich ab Januar 2021 erhältlich).

zanadio ist mit den meisten gängigen Fitnesstrackern & Körperanalyse-Waagen kompatibel. Wir empfehlen die Geräte von Withings, welche in unserer Pilotstudie die überzeugendsten Ergebnisse geliefert haben.

Ja – es wird entweder mobiles Internet oder WLAN benötigt.

Das Kundenkonto wird über die Registrierung auf zanadio.de erstellt. In diesem Prozess wird dann anschließend mit einem Rezept-Code die App freigeschaltet und kann dann aus den Stores heruntergeladen werden.

Die Akademie umfasst interaktive Lerninhalte, die bei der Setzung von Zielen sowie dem Erlernen neuer Gewohnheit unterstützen.

Auf der Startseite (Tagebuch) kannst du über das „+“ zum Ernährungstracking gelangen. Hier hast du die Möglichkeit zwischen Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Snack auszuwählen. Hinterlegt ist eine breite Vielfalt an Nahrungsmitteln. Im zweiten Schritt kannst du auch die Portion bestimmen und ein Foto deiner Mahlzeit hochladen.

Du kannst deine Bewegungstracker direkt mit der App verbinden und zusätzliche sportliche Bewegungseinheiten duch das „+“ auf der Startseite im Bereich Sporttracking erfassen. Hier hast du die Möglichkeit zwischen unterschiedichen sportlichen Aktivitäten auszuwählen und die Dauer in Minuten festzuhalten.

Im Bereich „Berater“ gelangst du in den Chat und kannst hier direkt deinen persönlichen Coach kontaktieren.